Seit 2011 ist die Wilhelmstadt Fördergebiet im Bund-Länder-Förderprogramm „Aktive Zentren Berlin“. Dadurch stehen dem Gebiet Fördermittel für die Aufwertung des öffentlichen Raumes und der Infrastruktur zu.

Im Integriertes Stadtentwicklungskonzept (ISEK) werden Ziele, Handlungsfelder und Projekte für die Entwicklung der Wilhelmstadt für die nächsten Jahre beschrieben.  Und somit auch festgelegt, in welche Maßnahmen die Fördermittel fließen.

Das hiesige Forum dient der Beteiligung im Rahmen der Fortschreibung des ISEKs auf Grundlage der Vorbereitenden Untersuchung aus dem Jahr 2010. Zum Download der aktuellen Entwurfsfassung des ISEKs gelangen Sie hier.

Hinweis: Dies ist ein moderiertes Forum. Zur Vermeidung von Spam werden Ihre Beiträge freigegeben. Daher kann es bei der Veröffentlichung zu zeitlichen Verzögerungen kommen. Bitte beachten Sie die Forumsregeln.

Der Nutzer hat jederzeit die Möglichkeit, seine Einwilligung zur Verarbeitung der personenbezogenen Daten zu widerrufen. Nimmt der Nutzer per E-Mail (tennert-guhr@kosp-berlin.de) Kontakt mit uns auf, so kann er der Speicherung seiner personenbezogenen Daten jederzeit widersprechen. Alle personenbezogenen Daten, die im Zuge der Kontaktaufnahme gespeichert wurden, werden in diesem Fall gelöscht.

Rückmeldungen aus der Bürgerversammlung am 24.11.2018  

 

 KoSP
Admin
Beigetreten: vor 10 Monaten
Beiträge: 11
27/11/2018 11:07 am  

Die Wilhelmstadt ist durch die Nähe zum Wasser und die sie umgebenden Grünflächen ein attraktiver Wohnstandort. Hervorgehoben wurde die Nähe zur Altstadt und das dennoch ruhige Wohnen. Viele Bewohner schätzen die Lage am Rand der Stadt und doch ist man auf Wunsch durch die gute Anbindung "schnell in der City". Gelobt wurden der neu gestaltete Földerichplatz, die Freizeitsportanlage Südpark und die fußläufige Versorgung der Bewohner durch die Pichelsdorfer Straße.

Jedoch befürchten einige Bewohner eine einsetzende Verdrängung durch Nachverdichtung. Es fehle an Mieterschutz. Eigentümer sehen ihre Immobilien oftmals als Kapitalanlage. Zudem verliert der öffentliche Raum durch Vermüllung an Attraktivität. Hier wird mehr Einsatz vom Ordnungsamt verlangt!

Aber es gab auch interessante Vorschläge zur Steigerung der Attraktivität. Hier ein Auswahl:

- Fotoausstellung oder Wettbewerbe zu verschiedenen Themen (z. B. "Das Schönste in der Wilhelmstadt", "der schönste Balkon")

- Förderung von Dachbegrünung und ökologischer Aufwertung

- Veröffentlichung von Servicenummern für Zuständigkeiten (z. B. Ordnungsamt, Mieterberatung usw.), bzw. Einrichtung von Stützpunkten zur Beratung

- Sperrmüllaktionen

- Aktionstag "Saubere Wilhelmstadt" z. B. in Kooperation mit den Schulen

Gern können Sie weitere Anmerkungen hinterlassen!


AntwortZitat
Share: