Neugestaltung Földerichplatz

Neugestaltung Földerichplatz Spielplatz Berlin

Der Földerichplatz war vor seiner Umgestaltung, aufgrund der Abschottung zur Adamstraße, nicht als Stadtplatz wahrnehmbar. Zudem wies die Grünanlage eine geringe Aufenthaltsqualität auf, der Ballspielplatz war schadhaft und die Földerichstraße sowie die Fläche vor der Christoph-Földerich-Grundschule und einige Wege auf dem Platz befanden sich in einem desolaten Zustand.

Ziele/Maßnahmen
Ziel ist die Verbesserung der Aufenthaltsqualität und Nutzbarkeit des Földerichplatzes und die gestalterische Aufwertung des westlich angrenzenden Bereichs.

Umsetzung/Stand
Dazu konnten bereits während der Vorbereitenden Untersuchungen vor Festlegung des Sanierungsgebiets fehlende bezirkliche Investitionsmittel für die Spielgeräte durch Städtebaufördermittel ergänzt werden, so dass der Spielplatz mit seinen Spielgeräten das erste Projekt war, welches mit Hilfe der Städtebauförderung fertiggestellt wurde. Mit weiteren Fördermitteln konnten die vorliegenden Pläne für den Umbau des Földerichplatzes als Stadtplatz an der Adamstraße und die Umgestaltung der Fläche vor der Schule umgesetzt werden. Am 01.12.2011 wurde der neue Földerichplatz eröffnet.

Am 26.4.2012 eröffnete der Stadtteilladen in der Adamstraße 39 (ehemalige Post) in unmittelbarer Nachbarschaft zum Földerichplatz. Am gleichen Tag fand erstmals der Frischemarkt auf dem Földerichplatz statt, der zur weiteren Belebung des „städtischen Lebens“ beitragen soll.

Zur Vollendung des Földerichplatzes wurde im Jahr 2013 die Anpassung, Neuorganisation und Erneuerung der Földerichstraße im Abschnitt zwischen Adam- und Weverstraße vor der Christoph-Földerich-Grundschule infolge des Platzumbaus weitgehend realisiert. Anfang 2014 wurden die Gehwegüberfahrten gebaut und damit das Projekt komplettiert.

Akteure
Fördergeber: Senatsverwaltung für Stadtentwicklung und Umwelt (heute Senatsverwaltung für Stadtentwicklung und Wohnen)
Projektträger: Bezirksamt Spandau – Tiefbau- und Landschaftsplanungsamt
Programmsteuerung / -koordination: Bezirksamt Spandau – Stadtentwicklungsamt, Fachbereich Stadtplanung
Entwurf: Regine Lechner – freie Landschaftsarchitektin
Zeitraum: 2010-2013

Finanzierung
Das Projekt wurde überwiegend aus Investitionsmitteln des Bezirkes Spandau finanziert. Die Teilmaßnahmen „Spielgeräte für den Spielplatz Albrecht der Bär“ (rd. 50.000 €), die Neugestaltung der Fläche vor der Christoph-Földerich-Grundschule (rd. 62.000 €) sowie der Umbau der Földerichstraße im Platzbereich (rd. 245.000 €) wurden aus dem Förderprogramm Aktive Zentren finanziert.

___

Ansprechpartner
Bezirksamt Spandau – Abteilung Bauen, Planen und Gesundheit
Stadtentwicklungsamt, Fachbereich Stadtplanung
Jörg Rinke
Telefon: 030.90 279 35 68
joerg.rinke@ba-spandau.berlin.de

Koordinationsbüro für Stadtentwicklung und Projektmanagement – KoSP GmbH
Andreas Wilke
Schwedter Straße 34 A, 10435 Berlin
Telefon 030.33 00 28 36
wilke@kosp-berlin.de

Zurück zur Übersicht

Weitere Projekte

  • s
    Sanierung der Erdgeschoßzone bei Klosterstraße 27

    Mit der Wiederherstellung der historischen Schaufensteranlagen und der Neugestaltung der Erdgeschoßzone werden attraktive Geschäftsflächen an der Klosterstraße geschaffen.

    Weiter lesen
  • s
    Schaufensteranlage Metzer Straße 4

    Die Schaufensteranlagen der beiden Ladenlokale im Erdgeschoss des Hauses in der Metzer Straße 4 wurden ausgetauscht und die Fassade in der Erdgeschosszone neu gestaltet.

    Weiter lesen
  • s
    Wilhelmstadtfest und Fête de la Musique

    Musik, kulinarische Genüsse, gute Stimmung und Public Viewing – das Stadtteilfest 2014 war ein voller Erfolg.

    Weiter lesen
  • Logo Eight
  • Logo Seven
  • Logo Six
  • Logo Five
  • Logo Four
  • Logo Three
  • Logo Two
  • Logo One