Sanierung und Erweiterung Kita Hoppetosse

Das Gebäude der Kita Hoppetosse entspricht in seiner Ausstattung und Nutzbarkeit nicht mehr den heutigen Anforderungen. Durch die brachliegenden Flächen des ehemaligen integrierten Schwimmbades mit Nebenbereichen hat die Kita großes Potential für eine qualitativ hochwertige Erweiterung und Optimierung der pädagogischen Flächen.

Ziele / Maßnahmen
In der Wilhelmstadt herrscht großer Bedarf an Betreuungsplätzen für Kinder zwischen 0 und 6 Jahren. Durch die Sanierung und die Flächenerweiterung können ca. 75 neue Plätze geschaffen werden, die dringend benötigt werden. Dazu wird das ehemalige Schwimmbad mit seinen Nebenräumen zu Gruppenräumen umgebaut.
Nach Fertigstellung dieser Maßnahme, könnten die Kinder der benachbarten Kita Wassergeister aufgenommen werden, während diese grundlegend saniert wird.

Umsetzung /Stand
Die Bauarbeiten sollen im laufenden Betrieb erfolgen. Der Baubeginn ist für 2019 geplant.

Akteure
Fördergeber: Senatsverwaltung für Stadtentwicklung und Wohnen
Projektträger: Kindergärten NordWest
Programmsteuerung / -koordination: Bezirksamt Spandau – Stadtentwicklungsamt, Fachbereich Stadtplanung

Finanzierung
Das Projekt wird aus dem Förderprogramm Aktive Zentren und Eigenmitteln des Projektträgers finanziert.

Ansprechpartner
Bezirksamt Spandau – Stadtentwicklungsamt, Fachbereich Stadtplanung
Herr Rinke
Carl-Schurz-Straße 2/6, 13579 Berlin
Telefon 030.90 279 35 68
joerg.rinke@ba-spandau.berlin.de

Koordinationsbüro für Stadtentwicklung und Projektmanagement – KoSP GmbH
Andreas Wilke
Schwedter Straße 34 A, 10435 Berlin
Telefon 030.33 00 28 36
wilke@kosp-berlin.de

Zurück zur Übersicht

Weitere Projekte

  • s
    Firmenschriftzug für reGold

    Die Erneuerung des Firmenschriftzuges wurde umfangreicher als gedacht: nun ist die Erdgeschoßfassade renoviert und ein zurückhaltend gestalteter Firmenschriftzug vermittelt ein hochwertiges Geschäftsimage und fügt sich harmonisch in das denkmalgeschützte Gebäude ein.

    Weiter lesen
  • s
    Außenmobiliar für Zamazingo

    Mit der Aufstellung speziell angefertigter Holzbänke für die Außenterasse von Zamazingo gelang es, den Gastronomiebereich attraktiver zu gestalten und die Nutzbarkeit zu verbessern.

    Weiter lesen
  • s
    Leerstandsvermarktung

    Entlang der Wilhelmstädter Geschäftsstraßen stehen rund 40 Ladenlokale leer, das ist ein Anteil von 14%. Während im Kernbereich an der Pichelsdorfer Straße und entlang der Klosterstraße freiwerdende Ladenlokale meist relativ schnell neue Nutzer finden, sind vor allem in [...]

    Weiter lesen
  • Logo Eight
  • Logo Seven
  • Logo Six
  • Logo Five
  • Logo Four
  • Logo Three
  • Logo Two
  • Logo One