Neubau Sportjugendclub Wildwuchs

Neubau des SportJugendClubs Wildwuchs'

Im Zuge der Vorplanung stießen Architekt und Statiker auf dermaßen gravierende Mängel, die eine wirtschaftliche Instandsetzung der Jugendeinrichtung unmöglich machten. Vor diesem Hintergrund entschloss sich der Fördergeber, den mehr als doppelt so teuren Neubau aus einem speziellen Infrastrukturprogramm zu finanzieren.

Ziele/Maßnahmen
Das Ziel besteht darin, eine pädagogisch, funktional und energetisch zeitgemäße und zukunftstaugliche Jugendeinrichtung zu schaffen.

Umsetzung/Stand
Das Architekturbüro Hagemann + Liss wurde 2015 mit der Erarbeitung von Varianten beauftragt, die verwaltungsintern diskutiert und fachlich entschieden wurden. Die Entscheidung fiel auf einen zweigeschossigen Neubau mit einem integrierten Familienzentrum.
Ende April 2017 wurde für die Dauer der Bauarbeiten ein Containerbau als Provisorium in unmittelbarer Nähe aufgestellt, damit der SJC Wildwichs auch während der Bauphase seine Arbeit – allerdings unter beengten Verhältnissen – fortsetzen kann. Der Baubeginn erfolgte im Herbst 2017, die Fertigstellung ist für Frühjahr 2019 geplant.

Neubau des SportJugendClubs Wildwuchs' Berlin

Akteure
Fördergeber: Senatsverwaltung für Stadtentwicklung und Wohnen
Projektträger: Bezirksamt Spandau – SE Facility Management – FB Hochbau
Programmsteuerung / -koordination: Bezirksamt Spandau – Stadtentwicklungsamt, Fachbereich Stadtplanung
Entwurf: Hagemann + Liss Architekten
Zeitraum: 2015-2019

Finanzierung
Für das Projekt werden zweckgebundene Einnahmen für Infrastrukturmaßnahmen in Stadterneuerungsgebieten eingesetzt. Die Planungskosten wurden aus Aktive Zentren finanziert.
___

Ansprechpartner
Bezirksamt Spandau – Abteilung Bauen, Planen und Gesundheit
Stadtentwicklungsamt, Fachbereich Stadtplanung
Jörg Rinke
Telefon: 030.90 279 35 68
joerg.rinke@ba-spandau.berlin.de Formularicon

Koordinationsbüro für Stadtentwicklung und Projektmanagement – KoSP GmbH
Andreas Wilke
Schwedter Straße 34 A, 10435 Berlin
Telefon 030.33 00 28 36
wilke@kosp-berlin.de

Zurück zur Übersicht

Weitere Projekte

  • s
    Firmenschriftzug für reGold

    Die Erneuerung des Firmenschriftzuges wurde umfangreicher als gedacht: nun ist die Erdgeschoßfassade renoviert und ein zurückhaltend gestalteter Firmenschriftzug vermittelt ein hochwertiges Geschäftsimage und fügt sich harmonisch in das denkmalgeschützte Gebäude ein.

    Weiter lesen
  • s
    Außenmobiliar für Zamazingo

    Mit der Aufstellung speziell angefertigter Holzbänke für die Außenterasse von Zamazingo gelang es, den Gastronomiebereich attraktiver zu gestalten und die Nutzbarkeit zu verbessern.

    Weiter lesen
  • s
    Leerstandsvermarktung

    Entlang der Wilhelmstädter Geschäftsstraßen stehen rund 40 Ladenlokale leer, das ist ein Anteil von 14%. Während im Kernbereich an der Pichelsdorfer Straße und entlang der Klosterstraße freiwerdende Ladenlokale meist relativ schnell neue Nutzer finden, sind vor allem in [...]

    Weiter lesen
  • Logo Eight
  • Logo Seven
  • Logo Six
  • Logo Five
  • Logo Four
  • Logo Three
  • Logo Two
  • Logo One