Barrierefreie Kreuzungen

Im Rahmen der Vorbereitenden Untersuchungen, die der Festlegung der Wilhelmstadt als Sanierungsgebiet vorausgingen, wurde festgestellt, dass es im Programmgebiet etwa 10 Kreuzungen mit erheblichem Verbesserungsbedarf gibt: Hohe Bordsteine und fehlende Gehwegabsenkungen an den Kreuzungen sowie Kopfsteinpflaster behindern die Straßenüberquerung insbesondere für ältere Menschen.

Ziele/Maßnahmen
Ziel ist die Herstellung der Barrierefreiheit der Kreuzungen. Durch Bordsteinabsenkungen und die Einfügung ebener Asphaltstreifen in Verlängerung der Gehwege bei Fahrbahnen mit Kopfsteinpflasterung soll die Möglichkeit der Straßenquerung verbessert werden.

Umsetzung/Stand
Im Dezember 2012 wurde der Umbau der drei Kreuzungen Zimmer-, Brüder- und Weißenburger Straße mit der Jägerstraße fertiggestellt. Der Umbau von weiteren Kreuzungen soll sukzessive während des Sanierunsgzeitraumes erfolgen. Die Priorisierung der Umbauten wird durch den Fachbereich Tiefbau festgelegt.

Akteure
Fördergeber: Senatsverwaltung für Stadtentwicklung und Umwelt
Projektträger: Bezirksamt Spandau – Tiefbau- und Landschaftsplanungsamt
Programmsteuerung / -koordination: Bezirksamt Spandau – Stadtentwicklungsamt, Fachbereich Stadtplanung, Koordinationsbüro für Stadtentwicklung und Projektmanagement – KoSP GmbH
Zeitraum: 2011-2025

Finanzierung
Das Projekt wird aus Mitteln des Förderprogramms Aktive Zentren finanziert. Für den Umbau der drei Kreuzungen wurden Programmmittel in Höhe von rd. 72.500 € sowie bezirkliche Haushaltsmittel in Höhe von rd. 8.700 € aufgewendet.

___

Ansprechpartner
Bezirksamt Spandau – Stadtentwicklungsamt, Fachbereich Stadtplanung
Jörg Rinke
Telefon: 030.90 279 35 68
joerg.rinke@ba-spandau.berlin.de

Koordinationsbüro für Stadtentwicklung und Projektmanagement – KoSP GmbH
Andreas Wilke
Schwedter Straße 34 A, 10435 Berlin
Telefon 030.33 00 28 36
wilke@kosp-berlin.de

Zurück zur Übersicht

Weitere Projekte

  • s
    Firmenschriftzug für reGold

    Die Erneuerung des Firmenschriftzuges wurde umfangreicher als gedacht: nun ist die Erdgeschoßfassade renoviert und ein zurückhaltend gestalteter Firmenschriftzug vermittelt ein hochwertiges Geschäftsimage und fügt sich harmonisch in das denkmalgeschützte Gebäude ein.

    Weiter lesen
  • s
    Außenmobiliar für Zamazingo

    Mit der Aufstellung speziell angefertigter Holzbänke für die Außenterasse von Zamazingo gelang es, den Gastronomiebereich attraktiver zu gestalten und die Nutzbarkeit zu verbessern.

    Weiter lesen
  • s
    Leerstandsvermarktung

    Entlang der Wilhelmstädter Geschäftsstraßen stehen rund 40 Ladenlokale leer, das ist ein Anteil von 14%. Während im Kernbereich an der Pichelsdorfer Straße und entlang der Klosterstraße freiwerdende Ladenlokale meist relativ schnell neue Nutzer finden, sind vor allem in [...]

    Weiter lesen
  • Logo Eight
  • Logo Seven
  • Logo Six
  • Logo Five
  • Logo Four
  • Logo Three
  • Logo Two
  • Logo One