Was macht die Wilhelmstadt besonders?

Zwischen Südpark und Spandauer Altstadt liegt die Wilhelmstadt, ein lebendiger, vielfältiger und bunter Stadtteil mit Charakter! Der Film- und Fotowettbewerb „Mein Wilhelm“ lädt alle ein, diesem besonderen Charakter des Stadtteils nachzugehen und mit Kamera, Fotoapparat oder Handy einen ganz persönlichen Blick zu werfen:

Was sind die schönsten, beliebtesten, interessantesten, romantischsten und vielleicht auch skurrilsten oder vergessenen Orte? Wo trifft man sich im Gebiet und wo finden besondere Begegnungen statt? Was ist der Geheimtipp? Welche Straßen sind die schönsten, welche Parks die coolsten, welche Spielplätze die fantasievollsten und welche Gassi-Runden die geselligsten? Wo verstecken sich besondere städtische Juwelen, wo ist etwas in Gefahr und gilt es, etwas Besonderes zu bewahren? Kurz, wo findet jede/ jeder seine/n „Wilhelm“?

Teilnahmebedingungen

  • Eingereicht werden können Fotos oder Filme in Querformat. Die Videos sollten dabei eine Länge von max. 1:30 Minuten haben und in FullHD (1920*1080 px) oder 4K Video-Auflösung (3840*2160 px) im Dateiformat mp4 hochgeladen werden. Die Fotos können eine Serie aus max. 5 Bildern sein. Die minimale Bildgröße beträgt 1024*786 Pixel.
  • Abgabefrist ist der  11.04.2021!
  • Nach der Anmeldung auf dieser Webseite erhalten Sie einen Link, wo Ihre Beiträge hochgeladen werden können.
  • Veranstalter des Wettbewerbs ist das Bezirksamt Spandau. Das Bezirksamt behält sich vor, den Wettbewerb ohne Angabe von Gründen jederzeit abzubrechen oder vorzeitig zu beenden, ohne dass es zu einer Gewinnausschüttung kommt. Die Auswahl der Preisgewinner/innen erfolgt durch eine Jury.
  • Die Gewinner/innen werden schriftlich via E-Mail verständigt sowie in den sozialen Medien benannt.
  • Teilnahmeberechtigt ist jede Person ab 18 Jahren. Teilnehmer/innen unter 18 Jahren benötigen die Erlaubnis der Eltern/des gesetzlichen Vormundes. Vom Wettbewerb ausgeschlossen sind Mitarbeiter/innen des Bezirksamtes sowie deren Beauftragte.
  • Der Veranstalter behält sich vor, Beiträge auszuschließen, falls dies aus rechtlichen Gründen u.ä. notwendig sein sollte.
  • Nur im Falle eines Gewinnes werden die zur Abwicklung erforderlichen personenbezogenen Daten an unsere Kooperationspartner weitergegeben.
  • Mit dem Upload des Beitrags garantiert der/die Teilnehmer/in, im Besitz der vollen Urheberrechte zu sein und keine Persönlichkeitsrechte Dritter zu verletzten. Der/die Teilnehmer/in ist damit einverstanden, dass Film- und Bildbeiträge dauerhaft und uneingeschränkt vom Auslober genutzt werden können.
  • Alle bestätigten Teilnehmenden bleiben auch nach Ablauf des Wettbewerbs online verfügbar. Pro Person wird nur ein Filmbeitrag bzw. eine Bild-Serie akzeptiert. Eine Barablöse der Preise ist nicht möglich. Der Rechtsweg ist ausgeschlossen.

    Der/die Bildrechteinhaber/in und Unterzeichner/in erklärt, dass

    • er/sie über die erforderlichen Rechte für die Veröffentlichung des Bildmaterials verfügt;
    • die Senatsverwaltung für Stadtentwicklung und Wohnen das Bildmaterial zeitlich und räumlich uneingeschränkt und auflagenunabhängig nutzen darf. Das schließt die Berichterstattung auch Dritter (unabhängig davon in welchen Medien, also u. a. Print, Online und Social Media Portale wie z.B. Facebook) im Rahmen der Öffentlichkeitsarbeit des und für den Tag(es) der Städtebauförderung 2021 ebenso mit ein wie Ausstellungsplakate, Einladungen, Ausstellungen, E-Cards sowie ggf. Kataloge und Bücher;
    • die Senatsverwaltung für Stadtentwicklung und Wohnen das Bildmaterial an das Bundesministerium des Innern, für Bau und Heimat, das Bundesamt für Bauwesen und Raumordnung (BBR), das Bundesinstitut für Bau-, Stadt- und Raumforschung (BBSR) sowie die Beauftragten des Bundesministeriums im Zusammenhang mit der Öffentlichkeitsarbeit des Tages der Städtebauförderung für deren Öffentlichkeitsarbeit zum Tag der Städtebauförderung weitergeben und diese zur zeitlich, räumlich und auflagenunabhängigen Nutzung des Bildmaterials berechtigen darf;
    • das Bildmaterial frei von Rechten Dritter ist.
      Sollten dennoch Dritte Ansprüche wegen Verletzung ihrer Rechte geltend machen, so stellt der/die Bildrechteinhaber/in die Senatsverwaltung für Stadtentwicklung und Wohnen von sämtlichen Ansprüchen Dritter inklusive der Kosten der Rechtsverteidigung und Rechtsverfolgung vollumfänglich frei.