Umbauarbeiten Götelstraße

Die Götelstraße – ein nicht gewöhnlicher Stadtraum

Die Götelstraße ist die Nahtstelle zwischen zwei Bereichen der Wilhelmstadt mit unterschiedlicher Vergangenheit. Westlich der Straße dominieren Blöcke mit großen Wohnungsbaukomplexen das Bild, während auf der östlichen Seite zur Havel hin kleinteilige Parzellen mit niedrig geschossigen Bauten und Gewerbenutzung vorherrschen. Entlang der Straße verläuft ein Höhensprung und das Bild der Straße ist geprägt von einer stattlichen Platanen-Reihe. Dieser zwischen den Grundstücken und der Straßenfläche liegende Streifen mit seinem sanften Schwung ist das Abbild der früheren Trasse der Industriebahn, die über die Schulenburg- Brücke kommend die zwei von Hafennutzung geprägten Seiten miteinander verband.

Wandel des Umfeldes

Während die Nutzung des Spandauer Südhafens für den längs der Havel und nördlich der Betckestraße liegenden Block weiterhin nur eine gewerbliche Entwicklung erlaubt, hat sich die Nutzung im südlich anschließenden Block aktuell durch eine Reihe von Neubauvorhaben stark geändert.

Straßenplanung

Durch die Erneuerung der Götelstraße und den Neubau einer Erschließungsstraße, die auch Fußgängerinnen und Radfahrerinnen dient, werden die dortigen Grundstücke erschlossen und das bisherige, unbefestigte, ‚wilde‘ Provisorium beendet. Durch die Hanglage werden insbesondere an die Entwässerung hier außergewöhnliche Anforderungen gestellt. So wird nur ein Teil des Niederschlagswassers über die übliche Straßenentwässerung entsorgt werden können, während der Rest über Versickerungsflächen entwässert wird. Die Planung wurde über die vergangenen Jahre entwickelt, vorgestellt, diskutiert und abgestimmt und soll nun möglichst zügig umgesetzt werden.

Bauablauf

Daher stehen in der Reihenfolge die Leitungsarbeiten zuerst an, bevor dann die sogenannte Nebenfahrbahn gebaut werden kann und die eigentliche Straßenfläche erneuert wird. Aktuell erneuern die Berliner Wasserbetriebe ihre Leitungsanlagen in der Götelstraße. Die Wasserbetriebe haben die Anwohner*innen über Hausaushänge informiert. Die eigentlichen Straßenbaumaßnahmen werden so zügig direkt nach Abschluss der Arbeiten der Wasserbetriebe erfolgen. In Abhängigkeit vom Baufortschritt der Maßnahmen der Berliner Wasserbetriebe muss der Bauzeitenplan immer wieder kurzfristig aktualisiert werden. Während der Arbeiten werden aktuelle Informationen zeitnah insbesondere über Flyer, aber auch über die Stadtteilzeitung ‚wilma‘ und die Internetseite wilhelmstadt-bewegt.de/baustellen-ticker/ gegeben.

Wir bedanken uns im Voraus und bitten um Ihr Verständnis.

Zurück zur Übersicht

Weitere

  • Gebietsfonds 2023 – 50%-Förderung für Ihre Projekte und Aktionen

    Bereits seit dem Jahr 2012 unterstützt der Gebietsfonds privates Engagement im Lebendigen Zentrum Spandau-Wilhelmstadt. Mithilfe des Fonds konnten seither zum einen verschiedene Feste und zahlreiche Veranstaltungen ermöglicht werden, beispielsweise die Durchführung des Wilhelmstädter Adventsmarkts im vergangenen Jahr. Zum [...]

    Weiter lesen
  • Wilhelmstädter Advent 2022 – Übersicht

    Die Wilhelmstädter Gewerbetreibenden sowie die Kirchengemeinden, die Christoph-Földerich-Schule und der Verein WISTA WAT? haben verschiedene kleinere oder auch größere Aktionen in der Adventszeit vorbereitet. Sie sind herzlich eingeladen, die verschiedenen Angebote zu entdecken – zum Zuhören und Mitsingen, [...]

    Weiter lesen
  • Forum Geschäftsstraßenmanagement am Mo 16.01.2023

    Einladung Familie Özer, die im Frühjahr die Pizzeria Zamazingo übernommen haben, und das Geschäftsstraßenmanagement laden Sie zum ersten „Forum Geschäftsstraßenmanagement“ im neuen Jahr 2023 ein. Wir treffen uns in derPizzeria Zamazingo, Pichelsdorfer Straße 118,am Montag, den 16. Januar [...]

    Weiter lesen
  • Logo Eight
  • Logo Seven
  • Logo Five
  • Logo Four
  • Logo Three
  • Logo Two
  • Logo One