Umbauarbeiten Götelstraße

Die Götelstraße – ein nicht gewöhnlicher Stadtraum

Die Götelstraße ist die Nahtstelle zwischen zwei Bereichen der Wilhelmstadt mit unterschiedlicher Vergangenheit. Westlich der Straße dominieren Blöcke mit großen Wohnungsbaukomplexen das Bild, während auf der östlichen Seite zur Havel hin kleinteilige Parzellen mit niedrig geschossigen Bauten und Gewerbenutzung vorherrschen. Entlang der Straße verläuft ein Höhensprung und das Bild der Straße ist geprägt von einer stattlichen Platanen-Reihe. Dieser zwischen den Grundstücken und der Straßenfläche liegende Streifen mit seinem sanften Schwung ist das Abbild der früheren Trasse der Industriebahn, die über die Schulenburg- Brücke kommend die zwei von Hafennutzung geprägten Seiten miteinander verband.

Wandel des Umfeldes

Während die Nutzung des Spandauer Südhafens für den längs der Havel und nördlich der Betckestraße liegenden Block weiterhin nur eine gewerbliche Entwicklung erlaubt, hat sich die Nutzung im südlich anschließenden Block aktuell durch eine Reihe von Neubauvorhaben stark geändert.

Straßenplanung

Durch die Erneuerung der Götelstraße und den Neubau einer Erschließungsstraße, die auch Fußgängerinnen und Radfahrerinnen dient, werden die dortigen Grundstücke erschlossen und das bisherige, unbefestigte, ‚wilde‘ Provisorium beendet. Durch die Hanglage werden insbesondere an die Entwässerung hier außergewöhnliche Anforderungen gestellt. So wird nur ein Teil des Niederschlagswassers über die übliche Straßenentwässerung entsorgt werden können, während der Rest über Versickerungsflächen entwässert wird. Die Planung wurde über die vergangenen Jahre entwickelt, vorgestellt, diskutiert und abgestimmt und soll nun möglichst zügig umgesetzt werden.

Bauablauf

Daher stehen in der Reihenfolge die Leitungsarbeiten zuerst an, bevor dann die sogenannte Nebenfahrbahn gebaut werden kann und die eigentliche Straßenfläche erneuert wird. Aktuell erneuern die Berliner Wasserbetriebe ihre Leitungsanlagen in der Götelstraße. Die Wasserbetriebe haben die Anwohner*innen über Hausaushänge informiert. Die eigentlichen Straßenbaumaßnahmen werden so zügig direkt nach Abschluss der Arbeiten der Wasserbetriebe erfolgen. In Abhängigkeit vom Baufortschritt der Maßnahmen der Berliner Wasserbetriebe muss der Bauzeitenplan immer wieder kurzfristig aktualisiert werden. Während der Arbeiten werden aktuelle Informationen zeitnah insbesondere über Flyer, aber auch über die Stadtteilzeitung ‚wilma‘ und die Internetseite wilhelmstadt-bewegt.de/baustellen-ticker/ gegeben.

Wir bedanken uns im Voraus und bitten um Ihr Verständnis.

Zurück zur Übersicht

Weitere

  • Gebietsfonds 2022 – 50 % Förderung für Projekte und Aktionen

    Bereits seit dem Jahr 2012 fördert der Gebietsfonds privates Engagement im Lebendigen Zentrum Spandau-Wilhelmstadt. Mithilfe des Fonds konnten seither sowohl verschiedene Feste und zahlreiche kleinere Veranstaltungen ermöglicht werden als auch kleinere und größere Verschönerungen des Stadtbilds – wie [...]

    Weiter lesen
  • Überbrückungshilfe III Plus / Neustarthilfe Plus – AKTUALISIERT 03.12.2021

    AKTUALISIERUNG: Verlängerung der Überbrückungshilfe III Plus und der Neustarthilfe Plus bis Ende Dezember 2021, Antragstellung bis 31. März 2022. Es sind Zuschüsse für die Monate Juli bis September 2021 und Oktober bis Dezember 2021 möglich. Die Überbrückungshilfe III [...]

    Weiter lesen
  • Überbrückungshilfe für baustellenbetroffene Gewerbetreibende – AKTUALISIERT 26.08.21

    Im Falle der existenzbedrohenden Auswirkung der Baumaßnahmen in der Pichelsdorfer Straße auf ein Unternehmen besteht die Möglichkeit, einen Antrag auf Überbrückungshilfe bei der zuständigen Senatsverwaltung zu stellen. Senatsverwaltung für Wirtschaft, Energie und BetriebeGeschäftsstelle des Ausschusses für RäumungsbetroffeneFrau MilleMartin-Luther-Str. [...]

    Weiter lesen
  • Die beteiligten Akteure informieren zu den Baumaßnahmen in der Pichelsdorfer Straße

    Voraussichtlich am 30. Juni 2021 beginnen die Baumaßnahmen in der Pichelsdorfer Straße. In drei Bauabschnitten soll die Geschäftsstraße von Norden nach Süden erneuert und gestalterisch aufgewertet werden. Die geplanten Maßnahmen sollen die Aufenthaltsqualität verbessern, die Sicherheit von Fußgänger:innen [...]

    Weiter lesen
  • COVID-19 Orientierungshilfe für Gewerbe und Privatpersonen – AKTUALISIERT 19.08.21

    Eine neue Fassung der SARS-CoV-2-Eindämmungsverordnung gilt ab dem 20. August bis voraussichtlich zum 17. September 2021. Bis zu dem genannten Zeitpunkt gelten die bestehenden Regelungen. Insbesondere zu haushaltsfremden Personen ist der Mindestabstand von 1,5 m einzuhalten, soweit dies [...]

    Weiter lesen
  • Liebe Wilhelmstädter*innen, die Mai / Juni ‚wilma‘ ist da!

    Das Wilhelmstädter Magazin Nr. 3 Mai / Juni 2022 ist erschienen! Die Mai / Juni Ausgabe der ‚wilma‘ widmet sich zu den Stichworten ‚Post‘, ‚Vandalismus‘, ‚Trockenheit‘ den Problemen in der Wilhelmstadt, künftigen Projekten des Förderprogramms, porträtiert den neuen [...]

    Weiter lesen
  • Neuauflage des Standortexposés Wilhelmstadt erschienen

    Die Wilhelmstadt bildet mit ihrem urbanen Flair, ihrer his­torischen Bausubstanz und der Lage an der Havel eines der lebendigsten und abwechslungsreichsten Quartiere innerhalb des stark wachsenden Bezirks Spandau. Mit seinen gewachsenen Einzelhandels- und Gewerbestruk­turen entlang von Klosterstraße, Pichelsdorfer [...]

    Weiter lesen
  • Forum Geschäftsstraßenmanagement am 11.05.2022

    Nach der langen Zeit mit Videokonferenzen laden Familie Trump-Berndt und das Geschäftsstraßenmanagement wieder zum „Forum Geschäftsstraßenmanagement“ ein. Wir treffen uns am Mittwoch, den 11.05.2022, in der Zeit von 19 bis 21 Uhr im Weinladen Spandau, Metzer Straße 2 [...]

    Weiter lesen
  • Logo Eight
  • Logo Seven
  • Logo Five
  • Logo Four
  • Logo Three
  • Logo Two
  • Logo One