Außenwerbung „brillenhaus“

Da die Kosten für die ursprünglich angestrebte Reparatur der historischen Leuchtreklame in keinem Verhältnis zum Nutzen standen, wurde ein Ersatz des beleuchteten Firmenschriftzugs gefördert. Die Leuchtreklame des Optikers brillenhaus aus den 1970er Jahren war defekt. Die Förderung ermöglichte dem Gewerbetreibenden den Ersatz seines prägnanten historischen Firmenschriftzuges unter Einbau von energieeffizienter LED-Beleuchtung.

Das Projekt ist ein gutes Beispiel für den Umgang mit historischen Werbeanlagen und deren Modernisierung. Die Resonanz von Anwohnern wie Kunden fiel sehr positiv aus und das Projekt soll weitere Gewerbetreibende zur Nachahmung animieren.

Antragsteller: Herr Heymann
Projektjahr: 2016
Fördersumme: 1.262 Euro

Zurück zur Übersicht

Weitere Projekte

  • s
    Integriertes Städtebauliches Entwicklungskonzept (ISEK)

    ISEK Wilhelmstadt Teil 1 ISEK Wilhelmstadt Teil 2 Das Integrierte Städtebauliche Entwicklungskonzept (ISEK) für die Wilhelmstadt wurde am 23. April 2019 beschlossen. Hier können Sie das Dokument einsehen.

    Weiter lesen
  • s
    Sanierung der Erdgeschoßzone bei Klosterstraße 27

    Mit der Wiederherstellung der historischen Schaufensteranlagen und der Neugestaltung der Erdgeschoßzone werden attraktive Geschäftsflächen an der Klosterstraße geschaffen.

    Weiter lesen
  • s
    Schaufensteranlage Metzer Straße 4

    Die Schaufensteranlagen der beiden Ladenlokale im Erdgeschoss des Hauses in der Metzer Straße 4 wurden ausgetauscht und die Fassade in der Erdgeschosszone neu gestaltet.

    Weiter lesen
  • Logo Eight
  • Logo Seven
  • Logo Six
  • Logo Five
  • Logo Four
  • Logo Three
  • Logo Two
  • Logo One