Aufwertung Durchwegung Jägerstraße und Anlage Kleinkinderspielplatz

Der Straßenabschnitt Jägerstraße wird als Durchgang zur Adamstraße von Fußgängern und Radfahrern genutzt und als Zufahrt zur Tiefgarage der Jägerstraße 16. Es gibt sowohl Mängel in der Funktionalität als auch gestalterische Defizite. Des Weiteren ist der Bezirk Spandau mit Spielplätzen für Kleinkinder unterversorgt.

Ziele/Maßnahmen
Ziel der Maßnahme ist es, den engen und dunklen Durchgang zu weiten sowie heller und freundlicher zu gestalten. Es wird eine deutliche Trennung zwischen Verkehrs- und Fußwegbereich angestrebt. Darüber hinaus soll auf einer Fläche von ca. 750 qm ein öffentlicher Kleinkinderspielplatz entstehen.

Umsetzung/Stand
Im Jahr 2011 wurde eine Machbarkeitsstudie mit drei Varianten durch das Büro Lechner erstellt.
Zudem wurden in einem mehrstufigen Beteiligungsverfahren die Kinder von zwei naheliegenden Kitas in die Gestaltung des Spielplatzes einbezogen. Für die Umgestaltung des Kleinkinderspielplatzes wurde aufgrund der historischen Vornutzung das Thema „Bauernhof“ als gestalterische Vorlage genutzt. Außerdem ist die Planung zur Umgestaltung des Durchgangsbereiches mit Anliegern diskutiert worden.
Zur Umsetzung der Maßnahmen wurden die entsprechenden privaten Grundstückteile vom Bezirk angekauft.
Im März 2015 wurde der Kleinkinderspielplatz fertiggestellt und vorab zur Nutzung eröffnet. Die Baumaßnahmen zum zweiten Bauabschnitt der Durchwegung Adam-/Jägerstraße finden derzeit statt. Der zweite Bauabschnitt soll im Herbst 2017 abgeschlossen werden.

Neugestaltung des Durchgangsbereiches Adamstraße

Akteure
Fördergeber: Senatsverwaltung für Stadtentwicklung und Wohnen
Projektträger: Bezirksamt Spandau, Abteilung Bauen, Planen und Gesundheit, Straßen- und Grünflächenamt
Programmsteuerung / -koordination: Bezirksamt Spandau – Stadtentwicklungsamt, Fachbereich Stadtplanung;
Koordinationsbüro für Stadtentwicklung und Projektmanagement – KoSP GmbH

Finanzierung
Die Maßnahmen werden aus Fördermitteln des Programms Aktive Zentren Berlin finanziert (ca. 840.000 Euro für die Jahre 2011 bis 2017).
___

Ansprechpartner
Bezirksamt Spandau – Stadtentwicklungsamt, Fachbereich Stadtplanung
Kerstin Schröder
Carl-Schurz-Straße 2/6, 13597 Berlin
Telefon 030.90 279 35 73
kerstin.schroeder@ba-spandau.berlin.de Datenschutzhinweis

Koordinationsbüro für Stadtentwicklung und Projektmanagement – KoSP GmbH
Linda Tennert-Guhr
Schwedter Straße 34a, 10435 Berlin
Telefon 030.33 00 28 31
tennert-guhr@kosp-berlin.de

Zurück zur Übersicht

Weitere Projekte

  • s
    Sanierung der Erdgeschoßzone bei Klosterstraße 27

    Mit der Wiederherstellung der historischen Schaufensteranlagen und der Neugestaltung der Erdgeschoßzone werden attraktive Geschäftsflächen an der Klosterstraße geschaffen.

    Weiter lesen
  • s
    Schaufensteranlage Metzer Straße 4

    Die Schaufensteranlagen der beiden Ladenlokale im Erdgeschoss des Hauses in der Metzer Straße 4 wurden ausgetauscht und die Fassade in der Erdgeschosszone neu gestaltet.

    Weiter lesen
  • s
    Wilhelmstadtfest und Fête de la Musique

    Musik, kulinarische Genüsse, gute Stimmung und Public Viewing – das Stadtteilfest 2014 war ein voller Erfolg.

    Weiter lesen
  • Logo Eight
  • Logo Seven
  • Logo Six
  • Logo Five
  • Logo Four
  • Logo Three
  • Logo Two
  • Logo One